• Home
  • cámara nikon 100
  • Análisis de las 10 mejores Marca Nikon Tipo Réflex Con Objetivo De 100 Mm

Análisis de las 10 mejores Marca Nikon Tipo Réflex Con Objetivo De 100 Mm.

Marca nikon tipo réflex con objetivo de 100 mm: Todo lo que necesitas saber para hacer tu compra perfecta

13 Jun

¿Qué marcas nikon tipos réflex con objetivos de 100 mm comprar?

Hemos realizado una comparativa y hemos comparado las más destacadas marca nikon tipo réflex con objetivo de 100 mm de todas las tiendas. Hemos testado bastantes productos, habremos estudiado cientos de valoraciones de clientes y terminando hemos logrado para ti la siguiente comparativa, la cual hemos ordenado colocando los mejores en los primeros puestos para que logres adquirir marca nikon tipo réflex con objetivo de 100 mm con la máxima cantidad de detalles y por descontado, al mejor coste.

MÉTODO DE ANÁLISIS
29 Productos evaluados
32Horas invertidas
26Artículos analisados
87Opiniones de usuarios

Comparativas y opiniones sobre cámara nikon 100 nikon marca nikon tipo réflex con objetivo de 100 mm


1

Tamron AF 18-200 mm F/3.5-6.3 XR Di II VC - Objetivo para cámara Nikon, Distancia Focal 18-200mm, Apertura f/3.5-6.3, Estabilizador Óptico, Diámetro Filtro 62mm, color Negro

2 opinion(es)
Tamron AF 18-200 mm F/3.5-6.3 XR Di II VC - Objetivo para cámara Nikon, Distancia Focal 18-200mm, Apertura f/3.5-6.3, Estabilizador Óptico, Diámetro Filtro 62mm, color Negro
235,00€ EN AMAZON
    Objetivo con distancia focal de 18-200 mm y apertura f/3.5-6.3Compatible con cámaras Nikon D40, D40X y D60 (sensores APS-C)Estabilización de imagen VC y AF mejorado con solo 400 gramosCon 16 elementos en 14 grupos, utiliza un elemento LD para minimizar posibles aberraciones cromáticas
  • Marca: Tamron
VALORACIÓN DEL PRODUCTO
9.1 SOBRESALIENTE
5 estrellas
4 estrellas
3 estrellas
2 estrellas
1 estrella

Opinión de un comprador: Antes de adquirirlo me he leído todos y cada uno de los comentarios de la gente y alguna comprobación. No mentían. Es un objetivo todo-terreno (dieciocho-doscientos) por un precio de hundimiento (yo lo compré por ciento sesenta y uno€), no es una meta Nikkor ni de una calidad premium. Idóneo para exterior a lo largo del día. (Mi cámara es una D5300)
Pros:
Importe (El Nikkor correspondiente subida 500€)
Compacto (Aunque generalizado es muy extenso, pero sin abusos)
Robusto (Soporta el día a día sin dilema, incluídos pequeños impactos, própios de trasladar la cámara de vídeo en el pecho mientras se hace turismo. Tiene muy buen tacto)
Estabilizador (En la categoría de los dieciocho a los 120mm es un plus, pero de los ciento veinte a los 200mm es prácticamente indispensable)
Contras:
-Materiales económicos (No ojalá mucho más que plástico y silicona en el de afuera)
-Algo tieso al desplazar el zoom ( Hay que realizar más potencia de lo que se esperaría)
-Enfoque automático algo erratico (Sobre todo en torno a los 200mm o en situaciones de contraluz)
-Abertura (Usando los 18mm no se nota mucho la falta de resplandor, "gracias" a la f3,5, pero cuando se marcha a pesar de los 50mm, no baja de f6, y en ocasiones con "poca" iluminación enseguida se requerir echar de la ISO)
Ni bien ni dolor:
*Macro (marcha, pero no es una maravilla)
*Calidad de imágen (No hay enormes distorsiones, pero requiere mucha iluminación para que la imágen no sea "defectuosa")

VER MÁS OPINIONES


2

Sigma EX DG Macro NAFD OS HSM - Objetivo para Nikon (Distancia Focal Fija 105 mm, Apertura f/2.8-22, diámetro 79 mm) Color Negro

2 opinion(es)
Sigma EX DG Macro NAFD OS HSM - Objetivo para Nikon (Distancia Focal Fija 105 mm, Apertura f/2.8-22, diámetro 79 mm) Color Negro
610,15€ EN AMAZON
    Lente para tomar fotografías macro, ópticamente estabilizadoApertura F/2.8, reproducción Macro 1: 1Compatible con ASPC, diatro de filtro: 62 mm
VALORACIÓN DEL PRODUCTO
9.3 SOBRESALIENTE
5 estrellas
4 estrellas
3 estrellas
2 estrellas
1 estrella

Opinión de un comprador: Objetivo macro de alta calidad que deja conseguir fotos que nada deben consumirse a los objetivos de "primera marca" por medio de precio. La explicación de las fotos es muy alta. Un par de característicos a realzar: La primera el estabilizador de imagen y la distancia de punto de vista (mediante un selector tenemos la posibilidad de apoyar al propósito a apresurar el punto de vista). Unido un par de imágenes en las que puedes ver la calidad de esta objetiva.

VER MÁS OPINIONES


3

Sony FE 70-200 mm f/4 G OSS - Full-Frame, Zoom, Super Teleobjetivo (SEL70200G)

127 opinion(es)
Sony FE 70-200 mm f/4 G OSS - Full-Frame, Zoom, Super Teleobjetivo (SEL70200G)
610,15€ EN AMAZON
    INCREÍBLEMENTE NÍTIDO: Elementos de precisión AA (asféricos avanzados), cristal super ED y revestimiento Nano AR para una resolución, claridad y contraste excelentesMAGNÍFICO BOKEH DE FONDO: Apertura circular de 9 láminas para un atractivo efecto de desenfoqueCAPTURA TODOS LOS DETALLES: Nanorrevestimiento antirreflectante de Sony para eliminar los destellos e imágenes superpuestasRÁPIDO Y PRECISO: Los motores lineales duales permiten un movimiento silencioso y fluido, perfecto para grabar películas, acciones con ritmo rápido o cuando se cambia el enfoque de forma rápida y frecuenteERGONOMÍA PROFESIONAL: La estabilización de imagen de SteadyShot óptica integrada corrige los movimientos de la cámara que provocan imágenes borrosas al fotografiar sin trípode
  • Marca: Sony
VALORACIÓN DEL PRODUCTO
9 SOBRESALIENTE
5 estrellas
4 estrellas
3 estrellas
2 estrellas
1 estrella

Opinión de un comprador: Montado en un A7R, es un grandísimo combo, es ligero y como buen sony, contraste y translucidez son geniales. Ahora bien, no soy un pixel peeper ni soy de esos que aumenta las esquinas y poquito me importa las DG, SONORO, viñeteo etc. .pero puestos a adelgazar al lápiz, debo admitir que mis esperanzas eran algo mayores. Me presento, acostumbrado al Nikkor 70-200 f4 VR montado en una D810, pues a mi parecer, esta mayor paso atrás, en AF-C no siempre enfoca rápido, le requiere proseguir a cualquier elemento en movimiento, (nada flamante) y en modo P el sensor del A7R tiende, en ocasiones, a subir la obturación a velocidades bastante altas. En el caso de que seas un caza bichos, pues no es tu propio objetivo, mejor montarlo en una A6500 / A6300 en APS-C y de ser posible, adquirir este Sony de oportunidad.
No le doy 5 estrellas por el precio, esta un treinta% que el su competidora el mencionado Nikkor y, éste, si esta en el Olympo.

VER MÁS OPINIONES


4

Canon EF-M 28mm f/3.5 Macro IS STM - Objetivo para cámara Canon, Negro

127 opinion(es)
Canon EF-M 28mm f/3.5 Macro IS STM - Objetivo para cámara Canon, Negro
610,15€ EN AMAZON
    Esta función proporciona iluminación adicional frente al objetivo para eliminar las sombras innecesarias, que a menudo puedes crear tú mismo y tu equipo al realizar fotografías macroCon solo pulsar un botón, puedes alternar el Macro Lite entre la iluminación de la derecha y de la izquierda, con el fin de encontrar el equilibrio adecuado y lograr una increíble imagen estilísticaLa fotografía de viajes no es solo para trotamundos: sal y compruébalo, las visitas turísticas, días de descanso y las escapadas improvisadas son ocasiones para recordar siempre
  • Marca: Tokina
VALORACIÓN DEL PRODUCTO
9.4 SOBRESALIENTE
5 estrellas
4 estrellas
3 estrellas
2 estrellas
1 estrella

Opinión de un comprador: El valor es competitivo. .. Pero todavía así el fin es muy normalito.
Pros:
- bien constituido, se le ve fuerte, aunque sea generalmente plástico
- buena calidad de imagen, mínimas aberraciones ópticas y cromáticas.
- volumen reducido, aunque se echa de menos que pueda alejarse más el objetivo (como el quince-cuarenta y cinco)
Contras:
- poco claro (4.5-6.3) aunque aquello ya lo sabía antes de adquirirlo.
- enfoque muy ligero, de respuesta bastante lenta y totalmente disfuncional en capacidad de poca luminosidad (la cámara de mi móvil inteligente enfoca mejor por la noche). Es debido a totalmente intolerable para un propósito como éste. Además (al igual que sucede en los demás fines de la gradación EF-M) me parece descabellado que no exista un botón para modificar de AF a MF y se deba realizar a través del listo de El salón.
- Macro de 1 m. .. ¿de verdad?
En fin, objetiva aceptable, pero con meteduras de pierna inadmisibles para una marca como canon. ..

VER MÁS OPINIONES


5

Moman Fillipo Luz LED Cámara, Foco Antorcha LED 4.7", Led Reflex Foco LED Fotografia Ajuntable, Bi-Color 3000K- 6500K, TLCI/CRI 96+, Ultra Ligero de 147g

1 opinion(es)
        Moman Fillipo Luz LED Cámara, Foco Antorcha LED 4.7
610,15€ EN AMAZON

    -- 4 7” Mini luz de tamaño-bolsillo-- Moman Fillipo es una luz led video de tamaño-bolsillo con solo 147 g, un diseño compacto de 1cm le permite guardarlo en su bolsillo o bolso fácilmente y llevarlo a cualquier lugar con usted-- Batería incorporada-- Último diseño con la batería incorporada, la luz se puede cargar con un cargador móvil portátil o enchufe usando el cable Tipo-C equipado.

    La pantalla mostrará la cantidad restante de electricidad, ya no tendrá que preocuparse por la energía-- Pantalla HD para comprobar la potencia, el brillo y la temperatura del color en cualquier momento-- Con el botón multifunción, puede controlar fácilmente el brillo y la temperatura del color desde 3000K-6500K, la pantalla HD muestra claramente el brillo actual y la temperatura del color-- Material con IMÁN de aleación de aluminio procesado CNC-- Único diseño con imán en la parte posterior, puede pegar la luz en cualquier cosa con hierro.

    Compresivo, anti caídas y resistente al polvo, la disipación del calor es más rápida que el plástico, proporciona una vida útil más larga-- Accesorios de fotografía externos-- Dos conectores fijos de ¼ pulgada para una variedad de accesorios fotográficos, como con cámara, gimbal y clip para teléfono para uso más sencillo.

  • Marca: Moman
VALORACIÓN DEL PRODUCTO
9 SOBRESALIENTE
5 estrellas
4 estrellas
3 estrellas
2 estrellas
1 estrella

Opinión de un comprador: No se ha podido cargar contenido multimedia.  Es un centro con batería incluida que se carga por usb modelo C, la caja consentimiento sellado con un plástico y con todos los complementos precisos:
- Centro
- Cabezal para colocarlo en el salón
- Cable USB tipo C para cargarlo
- Bolsita de microfibra para transporte
La primera cosa que llama la atencion es la calidad de la lámpara, construido en mineral, sólido y con unas dimensiones de11,5 cm x 7xm x 1cm de grueso.
Se puede colocar la temperatura de la luz de 3500K hasta los 5700 kelvin, un rango amplio y bastante exacto.
La capacidad del resplandor se puede colocar desde el 5% hasta el cien%.
La sensación térmica y la luz se ajustan pulsando con la única botón, el que deja mediante latido cambiar entre los diferentes factores que puedes revisar en su tabla led.
Lo que más me gustó:
- El centro es recargable y no requiere pilas ni baterías
- Cabe en el bolsillo, el faro tiene 4 pulgadas de pendiente y
- La sensación térmica del tono es menester
- EL RESPLANDOR óptimo es fuerte.
- En el tablón led además del resplandor y la temperatura, puedes preguntar el nivel de batería y el tiempo restante con la configuración que estes utilizando.
- En la parte posterior está teniendo un imán para poder encajarlo a superficies metálicas.
- Buena independencia
Por quitarle algún pero:
- A brillo óptimo la libertad es inferior pero teniendo en cuenta las dimensiones el rendimiento de la independencia es muy buena.

VER MÁS OPINIONES


6

Nikon Z5 + 24-50 F/46.3 - Camara mirrorless con Pantalla de 3 Pulgadas, Negro

38 opinion(es)
Nikon Z5 + 24-50 F/46.3 - Camara mirrorless con Pantalla de 3 Pulgadas, Negro
1.614,15€ EN AMAZON
    Tamaño de la pantalla: 3Resolución del sensor óptico: 24.3 megapixelsTipo de lente: ZoomDiseño funcional
  • Marca: Nikon
VALORACIÓN DEL PRODUCTO
9.7 SOBRESALIENTE
5 estrellas
4 estrellas
3 estrellas
2 estrellas
1 estrella

Opinión de un comprador: Bevor ich etwas zu der Kamera schreibe, sollten sie Wissen, das dies die erste Vollformatkamera ist, die ich besitze. Mein Werdegang ist von der Bridgekamera über diverse APS-C Kameras zur jetzigen Vollformatkamera, die ich hier testen darf. Aktuell scheint meine alte APS-C gerade den Geist aufzugeben und proporciona es sich ja bei der Kamera um ein Einsteiger-/Umsteigermodell handelt, kommt mir dieser test sehr gelegen.
Im Paket befindet sich:
- die Kamera (mit Blitzschuhabdeckung)
- das Set-Objektiv (veinticuatro-50 mit Deckel vorne und hinten)
- ein Ladegerät mit Ladekabel (Kabel kann auch im 90°Winkel verrastet werden)
- eine Batterie (EN-EL15c)
- ein USB-A auf USB-C Kabel (imposible. 50cm - damit kann die Kamera auch geladen werden)
- ein Handbuch für die Kamera in verschiedenen Sprachen
- eine Broschüre für ein kostenloses Online Videotutorial
- ein Garantieblatt
Firmwarestand der Kamera: C:1 .00 LF:1 .00
Kein Update auf der Webseite von nikon zur Zeit der Rezension vorhanden.
Da ich jetzt über Jahre hinweg mit einer sehr kompakten und relativ leichten APS-C Kamera unterwegs war, musste ich mich erst an die größere und schwerere Vollformatkamera gewöhnen. Durch die perfekte Ergonomie (vor allem die des Griffs), die gute Gewichtsbalance und die große Anzahl der Bedienknöpfen (waren bei meiner APS-C Kamera immer zu wenig), fiel mir der Umstieg aber dennoch nicht so schwer. Er dauerte aber trotzdem eine gewisse Zeit um mich daran zu gewöhnen.
Da ich mich mit der Kamera ausgiebig beschäftigt habe, möchte ich meine Rezension in einen kurzen und einen langen Teil unterteilen. Je nachdem wieviel ihr lesen wollt, sollte für jeden etwas dabei sein.
Das Fazit habe ich direkt unter der Kurzfassung angehangen, damit man nicht soweit scrollen muss.
-----Kurzfassung----
Allgemein:
Gesamtergonomie (Griff, Hardwareknöpfe und Individualisierung)
Auflösung von Sucher und Monitor (Ablesen am Monitor bei Sonneneinstrahlung)
Gute Touchfunktion
SD-Kartenschacht (doppelt und im UHS-II Format)
/- Klappbarkeit des Monitors (nach oben ok, nach unten zu wenig)
/- Bedienkonzept (nicht sofort ersichtlich was man wozu verwenden kann/muss)
/- Funktionsumfang (kein Szenenmenü, Panoramafunktion, SlowMo, …)
- kein eingebauter Blitz
Bild:
LowLight Möglichkeiten der Kamera sind der Wahnsinn
Gelagerter Sensor arbeitet bei Bildern sehr gut
Zeitrafferaufnahmen (auch Nachts)
Automatikmodus und trotzdem kann man den Focuspunkt selbst setzen.
Die Kamera liefert eine einwandfreie Bildqualität ab (Schärfe/Dynamik/Rauschen).
/- Kitobjektiv gut, schränkt aber doch für den allgemeinen Gebrauch ein (Stichwort: Veinticuatro-70 der Z6)
-- Max. 4,5Bilder/Sekunde. Leider für die heutige Zeit aus meiner Sicht zu langsam (Stichwort: Sportaufnahmen oder spielende Kinder)
Video:
Sehr gute Videoleistung bei Verwendung am Stativ oder in der Hand gehalten ohne Bewegung.
Mikrofonleistung gut
/- Nur 60 Fps in HD und 30 Fps bei 4K (je nach Einsatzbereich kann das ausreichen)
- Videos in Bewegung bei 4K sehr wackelig (HD mit „eVR“ auch in Bewegung zu gebrauchen)
-- Fehlender SlowMotionmodus (Stichwort: Handys iteración zu novecientos sesenta Bilder für 0,4 Sek. Bei 720p Auflösung oder doscientos cuarenta Bilder bei 1080p dauerhaft)
Alle Bilder die ihr bei mir in der Rezension seht sind:
* im Automatikmodus entstanden,
* unbearbeitet und wurden
* aus der Hand fotografiert.
Das Feuerbild hat dabei: ISO 25600; F4; 1/quince sec. Belichtung; 24mm Brennweite
Fazit:
Die Kamera ist wirklich sehr gut und je nach Anwendungsbereich (Landschafts- oder Architekturfotografie) sicherlich für den ambitionierten Fotografen iteración zum Semifotographen hin völlig ausreichend (meine Meinung). Es sei denn, man benötigt Geschwindigkeit für Sport, Kinder oder sonstiges (sowohl bei foto als auch Vídeo). Dann sollte man sich doch überlegen ob diese Kamera die richtige für einen ist.
Ich für mich kann sagen, dass ich nach etlichen Tagen intensiven auseinandersetzen mit der Kamera schon die Vorzüge einer Vollformatkamera gegenüber anderen Typen sehen kann. Der Preis der dafür aufgerufen wird, ist für Personen die auf den Vollformatfaktor umsteigen wollen, im professionellen Bereich arbeiten, oder noch professionelle Fotografen werden wollen, sicherlich ok iteración sehr gut. Für jemanden, der nur ab und zu die Kamera nutzen möchte, könnte der Preis etwas zu hoch sein.
Ich habe mir die ganze Zeit überlegt ob ich der Kamera 3 oder 4 Sterne gebe und habe ich dann doch für 4 Sterne entscheiden. Warum?
3 Sterne wegen der langsamen Geschwindigkeit bei den Serienfotos, des fehlenden Blitzes und des eingeschränkten Funktionsumfangs. Wenn man von anderen Kameras kommt und sowas kennt, möchte man das eigentlich nicht mehr vermissen.
4 Sterne, weil ich von dem LowLight Ergebnissen doch sehr überzeugt war und mich die Videoergebnisse am Stativ und mit eVR in HD überzeugt haben. Außerdem finde ich die Zeitraffer und Intervallaufnahmen sehr gut.
Würde die Geschwindigkeit der Serienaufnahmen höher sein (min. 8-9 Bilder/Sek. ), würde ich sogar über 5 Sterne nachdenken.
----lange Fassung---
Ich habe die Kamera in verschiedene Kapitel unterteilt, damit es für euch einfacher wird sich die wichtigen Informationen herauszusuchen. Ich hoffe das hilft euch.
Gehäuse:
Das Gehäuse der Kamera ist aus Magnesium und gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt (laut Nikon). Es ist um einiges grösser als meine aktuelle Kamera, hat aber eine sehr gute Ergonomie. Vor allem durch den guten Griff und den Buckel hinten beim SD-Kartenschacht, liegt die Kamera sehr gut in meiner Hand.
Der Deckel des Batteriefachs kommt mir persönlich etwas liederlich vor. Das liegt daran, dass er nicht gefedert ist. Anders als der doppelte UHS-II SD-Kartenschacht. Dieser ist federbelastet und lässt sich bequem mit einer Hand öffnen. Allerdings ist die SD-Karte 1 etwas fummelig zu entnehmen, überhaupt wenn man mit schnellen Micro SD Karten Adapter arbeitet (manche Laptop's haben keinen normalen SD Kartenschacht mehr). Kleine Finger sind hier definitiv von Vorteil.
Gut finde ich, dass der Microphon- und Kopfhöreranschluss unter einer eigenen Kappe versteckt sind. Damit muss man nicht alle Anschlüsse der Witterung aussetzen, wenn man Micro oder Kopfhörer nutzt. Was ich persönlich schade finde ist, das im Gehäuse kein Notfallblitz wie in der Z50 verbaut ist. Ich weiß, dass die richtigen Profis denn nicht verwenden, aber so ein kleiner Aufhellblitz muss nicht unbedingt falsch sein.
Das Gehäuse beinhaltet auch den 5 achsengelagerten Vollformatsensor (35,9x23,9mm), welcher natürlichen einen großen Vorteil für nichtgelagerte Objektive bietet. Aber auch gelagerte Objektive haben hier einen Benefit.
Sucher:
Der Sucher löst mit 3,69 1.000. Bildpunkten auf, ist knackscharf und zeigt alle nötigen Informationen neben dem Bild selbst. Man kann mittels Dioptrinanpassung die Sehstärke von -4 iteración 2 dpt ausgleichen. Für mich ist das etwas zu wenig. Es reicht zwar aktuell gerade noch, aber es könnte in einem Jahr schon nicht mehr reichen. Um die Anpassung vorzunehmen, muss man das Rädchen zuerst aus dem Gehäuse ziehen, dann verstellen und spätres, zum arretieren, wieder drücken (das kannte ich so bei anderen Kameras noch nicht und wurde auch nicht in der Anleitung beschreiben). Im Suchergehäuse sind auch noch die Steromicros fürs Filmen verbaut. Der verbaute Augensensor reagiert leider sehr sensibel und schaltet oft ungewollt den Monitor aus. Seitlich gibt es dafür noch einen Schalter, an den man die automatische Umschaltung von Monitor zu Sucher deaktivieren kann.
Monitor:
Der 8cm breite und hochauflösenden Monitor ist nach oben (noventa°) und nach unten (imposible. Cuarenta y dos°) klappbar. Dabei finde ich die Klappung nach unten leider (wie bei den meisten anderen Modellen auch) nicht ausreichend. Wenn man die Kamera über Kopf hält, ist die Klappung einfach zu wenig. Der Monitor lässt sich fein in der Helligkeit regulieren und ist auch im grellen Sonnenlicht sehr gut abzulesen. Dabei reagiert er sehr gut auf Touchberührungen. Und zwar bei der Menüauswahl genauso wie für Pinch, Zoom und Fingerverschiebung bei der Fotoüberprüfung. Was mir nicht so gut gefällt, ist das schabende Geräusch, wenn man den Monitor vom Gehäuse nach oben klappt. Das ist nicht Premiumwürdig und kannte ich so noch von keiner Kamera. Ein klappen um ciento ochenta° in irgendeine Richtung für Selfievideos ist nicht möglich.
Objektiv:
Das Set-Objektiv ist komplett aus hochwertigem Kunststoff gefertigt. Es ist kompakt und leicht, aber nicht besonders Lichtstark. Es besitzt einen Zoomring sowie einen zweiten elektronischen Ring, denn man mit diversen Funktionen in der Kamera belegen kann (MF/Blende/Bel. .das Objektiv besitzt keinen Lock oder AF/MF Schalter. Es muss von der Transportstellung in die Fotostellung um ca. Cuarenta y cinco° gedreht werden. Dort merkt man einen kleinen Widerstand, an den man erkennt, dass man im Brennweitenbereich angekommen ist (in der Kamera wird dies auch angezeigt).
Mit dem Objektiv gelingt es einem, allerhand schöne fotos zu kreieren. Dennoch finde ich, dass man mit dem Objektiv etwas eingeschränkt ist. Da habe ich mir wesentlich mehr erhofft. Vor allem kommt man mit der maximalen Blende 4 nicht so wirklich weit. Das 24-70 der Z6 hätte dem Body auch sehr gut gestanden und würde die Möglichkeiten und Einsatzbereiche enorm erweitern.
Bedienung:
Die Bedienung der Kamera ist für mich etwas schwierig zu beurteilen. Zum einen hat man viele Hardwareknöpfe an der Kamera, denen man auch Großteils eigenständige Befehle zuweisen kann (Individualisierung), andererseits sind die Funktionen oder die Logik der Kamera nirgends richtig beschrieben.
Wenn man jahrelang Nikon Produkte benutzt, wird einem die Z5 vollkommen logisch vorkommen. Für mich, als Umsteiger, finde ich die Logik aber sehr schwer zu begreifen. Von anderen Kameras kenne ich das so, das mir immer eine Hilfe am Monitor angeboten wird. Selbst für die Begriffe P/A/S/M wird normal erklärt, wozu der Modus da ist. Bei der Nikon gibt es sowas gar nicht. Es gibt zwar im Menübereich ein "? ", das einem bei einigen Begriffen Hilfe gibt, aber das hilft nur bedingt und ist nicht für jeden Begriff vorhanden. Ich konnte auch nirgends eine Info finden wann ich das vordere Rad am Griff oder das hintere drehen muss (z. B. Für die Auto-ISO Aktivierung/Deaktivierung).
Gott sei Dank gibt es heutzutage proporcionas Internet, das einem hier sehr weiter hilft. Auf Youtube bin ich auf vídeos (der Z6) gestoßen, dir mir geholfen haben die Kamera zu verstehen und auch effizient einzurichten. Danach hatte ich mit der Kamera gleich doscientos% mehr Spaß, ein riesiger Unterschied!
Was mir bei der Kamera fehlt, ist ein Szenenprogramm (so wie es die Z50 hat). Das würde der Umsteiger/Einsteigerkamera doch auch gut stehen. Außerdem habe ich keine Panoramafunktion gefunden. Die habe ich bei den letzten Kameras doch oft genutzt und erspart einem die Zeit am Computer, wenn man einzelnen fotos händisch zusammenstellen muss. Nicht falsch verstehen, ich weiß, dass es eine Vollformatkamera und eine Semiprofikamera ist, aber deswegen kann man so einen Funktionsumfang doch auch anbieten, oder etwa nicht?
Eine Energiesparfunktion ist auch vorhanden. Allerdings kann man sie nur Ein- und Ausschalten.
Die genauen Änderungen dafür sind dann an einer anderen Stelle zu finden. Warum das so ist, verstehe ich nicht wirklich.
Bei den Usereinstellungen muss man zuerst verstehen, dass man sich im P/A/S/M Modus Änderungen einstellt und sie spätres unter Menü Usersetting denn einzelnen Positionen U1/U2/U3 zuweisen kann. Dos ich das kapiert habe ist echt eine lange Zeit vergangen. Bin mir ziemlich sicher das dies nicht alle Nikonuser Wissen.
Fotos:
Die Fotoabbildung der Kamera mit dem Set ist wirklich sehr gut. Der Autofocus trifft so gut wie immer. Allerdings ist die Erkennung von Gesicht oder Auge nur in einem sehr kleinen Bereich möglich. Sobald man etwas weiter weg ist (imposible.4-5m), erkannte die Kamera proporcionas Gesicht nicht mehr. Augen funktionieren eher nur im Nahbereich. Da habe ich mir etwas mehr erwartet (mit anderen Objektiven besser? ).
Bei viel Licht entstehen mit der Kombination von Kamera und Objektiv wirklich sehr gute Bilder (Schärfe/Dynamik). Vor allem verwackelfrei aus der Hand (wie gesagt, bin ja kein Profi) mit längerer Belichtungszeit. Hier ist die 5 Achsenlagerung im Body ganz klar zu spüren und ein echter Benefit.
Der wahre Kracher ist aber die Fotoqualität bei weniger iteración ganz wenig Licht (Low-Light). Es ist der Hammer welche Bilder die Kamera nur bei einem Kerzenlicht aus der Hand heraus schießt. Mit Verwendung eines Stativs und der Fernauslösung mittels Móvil ist das Ergebnis einfach Exzellent! Anders kann ich das nicht sagen. Etwas vergleichbares habe ich bisher noch nicht gesehen (wird aber sicher bei absoluten Profikameras der Fall sein). Hier kann man wirklich mit extrem hohen ISO Werten gute Ergebnisse erzielen. Da sind meine bisherigen APS-C Kameras echt noch in der Steinzeit.
Leider kann ich das für die Geschwindigkeit von Serienaufnahmen nicht sagen. Dieser Modus ist hier leider enorm beschnitten. Für schnelle Sportaufnahmen reichen diera bei weitem nicht aus. Zwar ist die max. Serienbildaufnahme mit 4,5 Bildern/Sek. Nur um eine Aufnahme langsamer als bei der Z6, aber die Z6 und Z7 haben einen erweiterten Serienbildaufnahmemodus, mit dem dos zu 12 Bilder möglich sind. Dieser Modus fehlt bei der Kamera komplett und das kann ich nicht verstehen. Ich verstehe ja, dass man sich zu den anderen Modellen abgrenzen möchte, aber das wäre auch mit 7-8 Bildern/Sek. Möglich gewesen und hätte der Z5 sehr geholfen. Somit ist für mich die Z5 nur sehr eingeschränkt für Sportfotografie zu verwenden. Die Bilder die entstehen, sind zwar knackscharf, aber leider nicht immer die, die man sich wünscht. Ehrlich gesagt hoffe ich, dass Nikon hier noch nachbessert und per Firmwareupdate den Modus für die Kamera freischaltet oder die máximo. Bilderanzahl anhebt.
Super finde ich, dass man trotz Automatikmodus den Focuspunkt selbst verschieben kann wie man möchte. Das kannte ich bisher so auch noch nicht. Schön finde ich, dass es auch einen HDR Modus für Bilder gibt.
Video:
Die Videofunktion der Kamera ist je nach Anwendungsgebiet gut oder schlecht.
Gut ist sie, wenn man die Kamera auf einem Stativ verwendet und sich alles vor der Kamera abspielt, bzw. Die Kamera in der Hand hält, sich aber nicht bewegt. Der Autofocus arbeitet dann sehr präzise und stellt den/die Protagonisten sehr gut und scharf entregar. Der Dynamikumfang kann dabei überzeugen.
Schlecht ist es, wenn man die Kamera in der Hand hält und dabei geht. Der Bildstabilisator scheint hier wenig dos gar nicht zu arbeiten. Die videos sind bei mir allesamt, zumindest wenn es sich um 4K Material handelt, massiv verwackelt (Softwareproblem? ). Auch das Umstellen von "Stabilisator" auf "Sport Stabilisator" hat hier nichts gebracht (Was genau ist der Sportstabilisator? – Wird nirgends genau erklärt). Auch wenn der Vergleich natürlich nicht wirklich passt, aber wenn man bedenkt was heute Smartphones bei Videoaufnahmen leisten (Verwackelschutz durch Hardware Software), bin ich von dem Ergebnis hier schon entsprechend ernüchtert.
Bei HD Material kann man zumindest die Option „eVR“ separat dazuschalten. Damit wird das HD Material wesentlich smoother, beinahe wackelfrei. Ob das nun eine Softwarestabilisierung oder etwas anderes ist, kann ich nicht sagen. Das wird mal wieder nicht unter dem „? “ erklärt.
Auch würde ich mir hier einen SlowMotion und Super SlowMotion Modus mit reduzierter Auflösung wünschen. Ja, ich weiß, es ist eine Semiprofikamera, die nicht dafür gemacht ist, aber man muss doch mit der Zeit gehen!
Gut gefallen hat mir hier übrigens die Leistung der eingebauten Mikrophone und die mögliche Dämpfung (im Menü einstellbar). Die empfand ich als sehr gut. Selbst wenn man ein paar Clavar weg ist, konnte man noch gut verstanden werden. Die Windgeräuschreduzierung zeigt zwar Wirkung, könnte aber noch etwas stärker ausfallen.
Was mir weiters gut gefallen hat sind die Zeitrafferfilme. Mitten in der Nacht, nur am Stativ mit den serienmäßigen Einstellungen brachten ein umwerfendes Ergebnis. Es ist unglaublich welches Licht die Kamera dabei einfangen kann.
Konnektivität - BT/WLAN/Snapbridge:
Die Kamera verfügt über allerhand schnurrlose Kommunikationsmöglichkeiten. Sie kann per Bluetooth (BT) oder WIRELESS LAN angesprochen werden und teilweise mit der entsprechenden aplicación (Snapbridge) ferngesteuert werden.
Warum Nikon auf den veralteten Standard 4.2 zurück greift verstehe ich nicht. Allerdings bin ich froh, dass hier zumindest der Low Energy (LE) Modus verwendet wurde. Das spart Strom. Mittels Bluetoothverbindung kann man eine Fernauslösung der Kamera vornehmen. Dabei muss man unterscheiden ob man in der app (Snapbridge) die ferngesteuerte Fotografie (mit Live Bildübertragung) oder die Fernauslösung (ohne Livebild) verwendet. Bei der Bildübertragung kann man am Handy den Focuspunkt setzen oder die Blende, Iso oder Belichtung korrigieren.
Die WLAN-Verbindung zu Handy oder Tablet wird für die Übertragung von größeren Datenmengen verwendet (mehrere RAW-Bilder). Hier wäre BT einfach zu langsam. Eine WLAN-Verbindung zum Computer ist auch möglich. Auch ins Heimnetzwerk könnt ihr die Kamera einbinden. Dafür benötigt ihr allerdings ein kleines Zusatztool (Wireless Transmitter Utility) von Nikon, dass ihr dort direkt auf den PC runterladen könnt.
In der Snapbridge aplicación könnt ihr euch alle Bilder von der Kamera sofort oder gezielt auf Abruf schicken lassen und selbst dann per WhatsApp, Threema, Email, Fb, Instagramm, … weitersenden. Das funktioniert ganz gut. Allerdings kann ich in der app die Bilder nur begrenzt reinzoomen. In meiner Bildergalerie am Handy (wo die Daten auch auftauchen), allerdings so weit ich möchte.
Die Verbindung zur aplicación ist auch nötig, wenn ihr die Standortdaten an die Kamera liefern wollt. Die Kamera selbst hat nämlich kein SISTEMA DE POSICIONAMIENTO GLOBAL- Gerät dabei.
NFC besitzt die Kamera nicht. Das finde ich aber nicht schlimm, weil die Funktion eh nur teilweise richtig arbeitet nur in wenigen mobilen Devices vorhanden ist.
Akku:
In meinen Tests habe ich mit den Akku ca. Cuatrocientos cincuenta Bilder und 5-6 4K videos (nur jeweils ein paar Minuten) gedreht, dos der Akku analizar war. Es dauerte so imposible. 2 1/2 Stunden iteración er wieder voll war.
Bin aber sicher, dass die Leistung noch zunimmt, wenn er die ersten 4-5 dolor geladen wurde. Das ist bei Li-Io Akkus so.
Support:
Ich hatte wegen der Dioptrineinstellung auch mal kurzfristig die deutsche Hotline angerufen. Nach unter 1 Minute Wartezeit wurde ich durchgestellt. Die Dame am Telefon war gut verständlich, sehr hilfsbereit und überaus kompetent. Sie konnte meine Frage alle in kürzester Zeit beantworten. Einfach Top, denn auch der Support ist wichtig!
Alle Bilder die ihr bei mir in der Rezension seht sind:
* im Automatikmodus entstanden,
* unbearbeitet und wurden
* aus der Hand fotografiert.
Das Feuerbild hat dabei: ISO 25600; F4; 1/quince sec. Belichtung; 24mm Brennweite

VER MÁS OPINIONES


7

Nikon Nikkor AF-S ED 35 mm f:1.8G - Objetivo para Nikon (Distancia Focal Fija 35 mm, Apertura f/1.8-16, diámetro: 58 mm), Negro

1 opinion(es)
        Nikon Nikkor AF-S ED 35 mm f:1.8G - Objetivo para Nikon (Distancia Focal Fija 35 mm, Apertura f/1.8-16, diámetro: 58 mm), Negro
759,00€ EN AMAZON
    Distancia focal fija: 3.5 cmLongitud: 7.15 cmTamaño de filtro: 5.8 cmEl Motor Silent Wave (SWM) de Nikon permite un autofoco rápido y silencioso
  • Marca: Nikon
VALORACIÓN DEL PRODUCTO
9.3 SOBRESALIENTE
5 estrellas
4 estrellas
3 estrellas
2 estrellas
1 estrella

Opinión de un comprador: El objetivo es todo de plástico, peso menos que una pluma, no es que me gusten los objetivos pesados, pero este es tan rápido que parece ser que te han estafado cuando lo tenéis en el dorso. No se que cristales va a llevar, pero poco cristal, la bayoneta es de plastico, todo es de plastico.
El encauzamiento no es dolor, no es tampoco ningún pasado, enfoca bien pero no es tan agudo como el sigma art treinta y cinco milímetros 1.4 .A todas luces es por bajo éste, y no pues uno sea un 1.4 y este un 1.8, sino en igual principio el sigma es mucho más ligero en su enfoque, tiene un bokeh más soberbio y proporciona unos colores más vivos.
A mi este propósito me cumple, me lo he quedado pues siempre me llega bien tener cacharros fiables, pero solo cumple.

VER MÁS OPINIONES


8

AVerMedia Live Gamer Mini Tarjeta de Captura 1080p 60 Transmisión y Grabación de Dideo, Codificador de Hardware H.264 Xbox, Nintendo Switch, HDMI Plug and Play para PC y Mac (GC311)

1 opinion(es)
AVerMedia Live Gamer Mini Tarjeta de Captura 1080p 60 Transmisión y Grabación de Dideo, Codificador de Hardware H.264 Xbox, Nintendo Switch, HDMI Plug and Play para PC y Mac (GC311)
59,00€ EN AMAZON

    Grabación de video Full HD 1080P: transmita y grabe todo su contenido en Full HD a 60 FPSVídeo de transferencia sin latencia: disfrute de la reproducción de vídeo sin comprimir directamente en el monitor de la PC sin latenciaFuncionalidad plug-and-play: ofrece comodidad; simplemente conéctelo a su PC y estará listo para grabar y transmitirCodificador de hardware H.

    264: con codificación de hardware, este dispositivo se carga sin poner ninguna carga en su CPUAdmite el software de transmisión RECentral: es un potente paquete de software de transmisión y grabación con óptimas funciones, como multisecuencia, superposiciones enriquecidas, clave de croma y más.

  • Marca: Digitnow!
VALORACIÓN DEL PRODUCTO
8.6 NOTABLE
5 estrellas
4 estrellas
3 estrellas
2 estrellas
1 estrella

Opinión de un comprador: No se ha podido cargar contenido multimedia.  No sé si la mía ha salida defectuosa o es que así es. Imposible grabar a 1080p 60fps en calidad inmejorable, la pantalla parpadea, el sonido se corto, etc. .. Pero ni en calidad perfecta ni en ninguna manera de 1080p. A 720p graba sin dificultad, pero por ciento sesenta€ debería de hasta hacerte el desayuno. Tengo una AverMedia LGP LITE por cien€ menos, grabando a 1080p sin dificultad, ahora bien a 30fps. Pero de forma perfecta de sencillez ni sonido, como en la situacion del 2 Plus. Que para tanto marco con la otra. He probado en modo PC y sin PC (grabando en memoria sd) y el conflicto es exactamente el mismo, se "tilda" y se corta frecuentemente.
Añado un vídeo donde se verifica que se queda parpadeando todo el rato en 1080p

VER MÁS OPINIONES


9

GENEW Range Finder - Correa magnética ajustable para telémetro de golf (telémetro no incluido, no compatible con los modelos de la serie Nikon COOLSHOT)

0 opinion(es)
GENEW Range Finder - Correa magnética ajustable para telémetro de golf (telémetro no incluido, no compatible con los modelos de la serie Nikon COOLSHOT)
€ EN AMAZON

    Piel de alta calidad: diseñada con imanes de fuerza industrial, la correa magnética Genew de Monument Golf sujeta de forma segura los telémetros a la mayoría de barandillas de carrito de golf, barra o marco para posicionar cómodamente cada golpe.

    Sujeción súper fuerte: dos imanes de neodimio de fuerza industrial son capaces de proporcionar 4 libras de fuerza de tracción, lo que permite soportar giros bruscos, golpes y paradas repentinas del carrito de golf.

    Adecuado para varios rangógrafos: la correa se puede ajustar libremente para adaptarse a una variedad de telémetros láser de golf de tamaño estándar (Esta funda de correa no es adecuada para telémetros de tamaño pequeño similar a la serie Nikon COOLSHOT)Correa ajustable y botones expuestos: el diseño de correa y hebilla permite una instalación totalmente ajustable y ultra ajustada de la mayoría de los tipos de telémetros láser en el mercado.

    Los botones de activación y función expuestos ayudan a un funcionamiento mucho más flexible y suave Supremo fácil de usar: la correa magnética para telémetro Genew se utiliza para fijar magnéticamente los telémetros a los carritos de golf rápida y fácilmente, sin duda, definitivamente es mejor que una mochila en un soporte, accesorio, soporte para bebidas, maleta o bolsa de golf.

VALORACIÓN DEL PRODUCTO
5 APROBADO
5 estrellas
4 estrellas
3 estrellas
2 estrellas
1 estrella


10

Mitsutomi Mochila Escolar Unisexo Casual,Impermeable para Ordenador Portátil,Bolso de la playa de la bolsa de mensajero del hombro de las mujeres transparentes de la moda Bolso de compras ocasional

0 opinion(es)
Mitsutomi Mochila Escolar Unisexo Casual,Impermeable para Ordenador Portátil,Bolso de la playa de la bolsa de mensajero del hombro de las mujeres transparentes de la moda Bolso de compras ocasional
8,80 € EN AMAZON
    Material exterior: mochilas mujer
VALORACIÓN DEL PRODUCTO
5 APROBADO
5 estrellas
4 estrellas
3 estrellas
2 estrellas
1 estrella


¿Donde comprar marca nikon tipo réflex con objetivo de 100 mm?

Tras examinar en diferentes páginas web nuestra sugerencia es adquirir sin complicaciones en el sitio de Amazon, los motivos son concluyentes. Amazon te da un aval como nadie más en internet, ¿Que no te atrae cuando la caja te llegua a casita? no habrá inconveniente, vas a poder mandarlo a devolver gratuitamente y sin complicaciones. Además vas a tener cientos de modelos donde poder elegir, eso va a abrir tu poder de elección.

Si no te enamora el concepto de realizar una compra desde Amazon, puedes rebuscar en otras tiendas on-line famosas del área, por ejemplo Primark, El corte inglés, Conforama, Alliexpress, Wallapop, Etc.. Y si lo que prefieres es entrar en una gran superfície, solamente con explorar en Google cualquier comunidad de España, verás también lo fácil que es localizar establecimientos por ejemplo en Sevilla, Bilbao, Cáceres, Málaga, etc, para comprar marca nikon tipo réflex con objetivo de 100 mm.

¿Cuales son las mejores marcas de marca nikon tipo réflex con objetivo de 100 mm?

En la presente comparativa hemos podido extraer que las mejores marcas de marca nikon tipo réflex con objetivo de 100 mm son Nikon, Digitnow! y Moman.

Para llegar a esta conclusión hemos examinado los 10 modelos más importantes, hemos leído casi todas sus críticas y hemos sumando su puntos a las marcas con buenas reviews (tales como Nikon ,Digitnow! ,Moman ,Tokina ,Sony ,Tamron) y restando puntos a las marcas con opiniones negativas. Tras este pormenorizado análisis, las marcas Nikon,Digitnow! y Moman son las cuales tienen mejor valuación de los users, teniendo una valoración intermedia de 8.3.

¿Cuál es el precio de marca nikon tipo réflex con objetivo de 100 mm?

Los precios para marca nikon tipo réflex con objetivo de 100 mm suelen oscilar desde los 8,80  Euros y los Euros. Soliendo ser el precio más habitual en el mercado de 488.8 €.

COMPARTIR